Psychotherapie

Kognitive Verhaltenstherapie und Achtsamkeitslehre

Es gibt Situationen im Leben, da wünscht man sich Hilfe. Die emotionalen Probleme sind so belastend geworden, dass man einfach nicht mehr weiter weiß. Spätestens dann ist es an der Zeit, psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die Kognitive Verhaltenstherapie ist eine Methode, sich von belastenden Gedanken und Gefühlen zu befreien. Sie geht davon aus, dass der Mensch sich so fühlt, wie er denkt. Warum also nicht die Gedanken ändern?

Vielleicht sind es gar nicht die ungünstigen Lebensumstände, die uns belasten,
 sondern nur die Art und Weise, wie wir sie bewerten?

Auch in der Achtsamkeitslehre nach Jon Kabat-Zinn spielen Fragen wie diese eine wichtige Rolle. Aus der Kognitiven Verhaltenstherapie ist die Achtsamkeit deshalb gar nicht mehr wegzudenken. Mit einer achtsamen Haltung sich selbst und Ihrer Umwelt gegenüber können Sie mit Bewertungen Ihrer persönlichen Situation ganz anders umgehen. Dabei möchten wir Ihnen helfen. Sprechen Sie uns an!
Was passt zu Ihnen?

Oder vielleicht eine Kombination?

»Psychotherapie und Achtsamkeit sind für die Seele so nützlich wie Messer und Gabel zum Essen«

Akincano Marc Weber