Achtsamkeitsbasierte Verhaltensänderungsgruppe

Gemischte Verhaltensänderungsgruppe

Es kommen verschiedene Achtsamkeitsprogramme in dieser Verhaltenstherapieguppe zum Einsatz

Wie funktioniert diese Gruppe?

Diese Gruppe ermöglicht mit auch achtsamkeitsbasierten Interventionen im Rahmen von „dritte Welle“ State of the Art Verhaltenstherapien langfristige Verhaltensänderungen.

Die Gruppe ist flexibel aufgebaut und richtet sich nach den Bedürfnissen und Themen der Teilnehmer. Dabei geht es um das Einnehmen einer Erfahrungsperspektive und das Erkennen von nichthilfreichen Gewohnheitsschleifen wie Grübeln, Sorgen, Überessen, Rauchen, Stressreaktionen und das Erlernen hilfreicher Gewohnheiten.

Die Teilnahme erfordert eine hohe Bereitschaft und viel Engagement. Dabei verwenden die Programme MBCT und „Das Achtamkeitstraining“ Arbeitsbücher, die im eigenen Tempo zu Hause bearbeitet werden. Die Programme EatRightNow, CravingToQuit und Unwinding Anxiety basieren auf einer englischsprachigen App (selbst zu zahlende Zusatzkosten, allerdings mit Rabatoptionen!). Alle Verfahren sind wissenschaftlich anerkannt. Tägliche Übungen zwischen den Gruppenterminen fördern den Lernprozess.

Die Mindestlänge für eine Teilnahme beträgt 12 Wochen, denn das ist der Zeitraum den es oft braucht um eine Verhaltensänderung zu erreichen.

Der Gruppe findet  freitags von 11.30 – 13.10 Uhr statt.

Was ist der Unterschied zum Achtwöchigen Training?

  • mehr Flexibilität – Ausfallzeiten können besser abgefangen werden
  • angepasst an die individuellen Bedürfnisse – unterschiedliches Lerntempo wird berücksichtigt
  • kürzere Gruppenzeiten

Welches Format für Sie am besten geeignet ist, entscheiden wir gemeinsam im ausführlichen Vorgespräch.