Übersicht Entspannung

Entspannungsverfahren

Yoga

Hatha-Yoga mit Constanze Basche-Cariers für Alle

Yoga kann laut Metaanalyse veröffentlicht im Deutschen Ärzteblatt bei psychischen Problemen genauso wirksam sein wie eine Psychotherapie. 

Die Yoga-Kurse, die wir mit Constanze Basche-Cariers anbieten, haben nichts mit der allgemeinen Fitness-Mentalität zu tun, die wir vielleicht aus dem Fitness-Studio kennen. Es geht nicht darum, irgendetwas zu erreichen und es geht nicht darum, sich in irgendeine bestimmte Yogapose zu zwingen, weil das vielleicht schick aussehen würde. Es geht nicht darum zu beobachten, dass die Frau auf der Nachbar-Matte vielleicht wesentlich gedehntere Beinrückseiten hat als ich, um dann den Entschluss zu fassen, dass ich dringend an der Dehnung meiner Beinrückseiten arbeiten muss. DARUM GEHT ES BEI UNS ÜBERHAUPT NICHT!

Aber worum geht es in unseren Yogakursen?

Bei uns geht es einzig und allein um das psychische und körperliche Wohlbefinden. Es geht darum, in Kontakt zu kommen mit unserem Körper und in Kontakt zu kommen mit unserem Innenleben. Es geht darum, mit all dem wieder in Kontakt zu kommen, was wir in unserem Alltag – aus welchen Gründen auch immer – so schmerzlich vernachlässigt haben. In unseren Yogakursen vermitteln wir, den freundlichen und interessierten Umgang mit unserem Körper und mit uns selber. Und die Wirkung ist Heilung. Heilung von unserem harten und oft unnachgiebigen Umgang mit uns selbst. Heilung zu einem Wohlsein, das am Ende in uns selber entsteht, wenn wir die Freundschaft zu unserem Körper und zu uns wiederfinden. Und deswegen richtet sich unser Angebot gerade an die Menschen, die vielleicht in der Vergangenheit das Gefühl hatten, nicht wirklich in einen Yogakurs hineinzupassen. Unser Angebot richtet sich an die Unflexiblen, die Niedergeschlagenen, die Fülligeren, an Menschen mit neurologischen Problemen, Menschen mit Traumafolge-Störungen und an alle Menschen, die die Sehnsucht haben, ihr Heilsein und ihr Ganzsein in sich zu erspüren.

Termine (derzeit online):
Montags  17:30 – 19:10

Freitags  09:30 – 11:10

Kosten für Selbstzahlende:

• Online:                10€ pro Termin     oder     60€ pro Monat

• (in Präsenz:        17€ pro Termin)

Privatversicherte & Beihilfe:

ggf. 2x als Beratungsgespräch in Gruppen nach GOÄ Ziff 20

Anmeldung per Email c.basche-cariers@therapiedrt.de oder Telefon 0228-25988013

Progressive Muskelrelaxation

Sich dem Körper zuwenden

Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist ein therapeutisches Entspannungsverfahren, dessen nachhaltig heilsame Wirkung auf körperliche und mentale Symptome wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte. Durch ihren strukturierten und klaren Ablauf ist die PMR vergleichsweise leicht und zügig erlernbar. Ein achtsamer Wechsel zwischen An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen, führt zur Lockerung der Muskulatur, der Vertiefung des Atems und des Ruheerlebens sowie zu einer Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens.

Im Kurs erlernen die Teilnehmenden nicht nur die PMR-Technik, sondern auch wann und wie sie diese in ihren Alltag integrieren können.
Weiterführende Information können der anhängenden PDF-Datei entnommen werden.

Download Informationen zu PMR

Gemeinsames Üben

Findet zur Zeit leider nicht statt!!

Achtsamkeit will fortwährend praktiziert werden. Sie ist eine Lebensform, und nicht bloß eine gute Idee. Deshalb besteht nun die Möglichkeit, einmal am Samstag im Monat  um 14:00 h in den Räumlichkeiten der Praxis Dr. Thormählen gemeinsam zu üben. Ebenso einmal im Monat Donnerstags um 19:00 Uhr.  Termine finden Sie immer auf der Startseite oder Sie werden bequem über unseren Newsletter informiert. Hier können wir uns mit der Achtsamkeit ausprobieren und das Gelernte vertiefen. Wir freuen uns über Wiedereinsteiger, Neueinsteiger und bekannte Gesichter.

Gemeinsam-Üben-Tag

Der Ablauf des „Gemeinsam-Üben-Tages“ am Samstag sieht folgendermaßen aus: Im ersten Teil  werden wir Achtsamkeitsübungen praktizieren, die Sie aus den verschiedenen Formaten wie MBSR, MBCT, ACT oder „Das Achtsamkeitstraining“ schon kennengelernt haben.  Diese Achtsamkeitsübungen und ggf. kurze Darstellungen werden einfach und bündig gefasst sein. Kleine Pausen ermöglichen es uns, leicht und ohne große Widerstände an die Übung heranzugehen. Um 15:15h ist Pause und Ende des 1. Teiles. Ab ca. 15:30 h bis ca. 16:45 h können sich alle, die möchten, zu einer längeren Übung einfinden. Im 2. Teil besteht die Möglichkeit z.B. an einer längeren Sitzmeditation, Gehmeditation oder Tiefenentspannung teilzunehmen. Gerade an Tagen, die Ruhe und Raum bieten, können sich die Ausdauer und Stabilität in der Meditation gut entwickeln.  Sollte es Rückfragen geben, bitte einfach Bescheid sagenauch unter der 0163 1913543 jederzeit möglich Die Teilnahme ist frei – Spenden willkommen. Um besser planen zu können, würden wir uns – falls möglich – über eine kurze Voranmeldung unter: adressebecker@gmx.de freuen. Die Achtsamkeits-Anleitung erfolgt durch Erik Becker, Co-Leiter des Formates „das Achtsamkeitstraining“ in der Praxis Dr. Thormählen.

Gemeinsam-Üben-Abend

Der Ablauf des „Gemeinsam-Üben-Abends“ am Donnerstag von 19.00 – 20.30 Uhr sieht folgendermaßen aus: Im ersten Teil  werden wir Achtsamkeitsübungen praktizieren, die Sie aus den verschiedenen Formaten wie MBSR, MBCT, ACT oder„Das Achtsamkeitstraining“schon kennengelernt haben. Im zweiten Teil ein Austausch zur gerade gemachten Erfahrung und Raum für Fragen und Antworten. Die Achtsamkeitsanleitungen erfolgen wechselnd durch Fr. Constanze Basche-Cariers, Fr. Sabina Glasmacher  oder Hr. Erik Becker Anmeldung bitte per Email