Home

Achtsamkeit ist eine Quelle des Glücks

Auf der Suche nach dem kleinen oder großen Lebensglück kommen wir manchmal ins Straucheln. Sind Körper und Geist einmal aus dem Gleichgewicht geraten, kann ein Achtsamkeitstraining helfen, die Balance wiederzufinden. Als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Achtsamkeit, möchte ich Ihnen helfen, Ihre Probleme zu verarbeiten und Ihr persönliches Gleichgewicht wiederherzustellen. Finden Sie Ihre Quelle des Glücks und besuchen Sie einen Kurs beim “Achtsamkeitsarzt”:

Aktuelle Achtsamkeitskurse

Begegnen Sie Ihren Problemen nicht mit Sorgen oder Angst. Versuchen Sie eine achtsame Haltung zu sich selbst und Ihrer Umwelt einzunehmen. Das ist gar nicht so schwer. Die Methode ist wissenschaftlich erprobt und für jedermann geeignet.

MBCT- Kurs: Start 20. August 2018 (Termine für das Vorgespräch vor dem 12.07.)

MBCT Spezial: 27. Juni, 15:00 (Workshop) – Thema: Kann ich mir meine Geschichten auch anders erzählen? Welche Gedankengeschichten verursachen mein Leid? Durch Hinterfragen den Weg zum inneren Frieden finden. (Selbstzahler 30,-€)

achtsames Yoga: ab 28. Mai 2018, montags 17.30 – 19.00 Uhr und ab 25. Mai 2018, freitags 9:30 – 11:10 (im MBCT Format)

Raucherentwöhnungskurs Craving to Quit ab April 2018

Tag der Achtsamkeit, 23. Juni 2018, 09.00 – 17.00 Uhr, Anmeldung bitte per Email 

Das Achtsamkeitstraining, 8 wöchiger Stressbewältigungskurs Start am 6. September 2018, 19.00 – 20.30Uhr Anmeldung bitte per Email 

Informationsveranstaltung zum Achtsamkeitstraining, 30. August 2018, 20:00 Uhr, mit Dr. Thormählen und Herrn Becker, Anmeldung bitte per Email 

Tag der offenen Tür, 8. September 2018

Tag der Achtsamkeit, 22. September 2018, 09.00 – 17.00 Uhr, Anmeldung bitte per Email 

Tag der Stille, 17. November 2018, mit Diether Wegener (Meditations- und Kontemplationslehrer und kath. Diakon), Anmeldung bitte per Email 

Tag der Achtsamkeit, 24. November 2018, 09.00 – 17.00 Uhr, Anmeldung bitte per Email 

 


Was sagen andere?

»Achtsamkeit kann Ihnen helfen, schlechte Gewohnheiten zu ändern oder ganz abzulegen. Malte ist ein außergewöhnlicher Lehrer für achtsamkeitsbasierte Therapien. Er ist ein ausgezeichneter Therapeut und im Umgang mit Patienten sehr empathisch.«

Judson Brewer, Director of Reseach am Center of Mindfulness, New York

> Teilnehmerstimmen

Kurs Anfang 2017: 9,3 von 10

> Doctena

Bewertungen ansehen und buchen über Doctena

Was ist denn eigentlich Yoga? Oder: Sind wir auf dem Yogaholzweg?

21. Juni 2018
Constanze Basche-Cariers

Heißt es denn eigentlich der Yoga oder das Yoga?  Er oder es ist irgendwie landläufig bekannt. „Ja, habe ich auch schonmal gemacht.“ „Yoga? Habe ich noch nie probiert, bin so ungelenkig.“ „Yoga, ja entspannt mich total.“ Aber was ist es und was soll das eigentlich? weiterlesen…

TAGS: , , ,

Gedanken sind keine Tatsachen – über „the Work“ von Byron Katie

22. Mai 2018
Constanze Basche-Cariers

Ich weiß nicht mehr, wann ich auf Byron Katie aufmerksam geworden bin. Ich weiß auch nicht, wo ich das erste Mal von ihr gehört habe. Ihre Methode, die eigenen Gedanken zu hinterfragen, begleitet mich aber seit vielen Jahren…

Wie oft ist es in Eurem Leben schon passiert, dass Euch im Nachhinein aufgefallen ist, dass ihr eine Situation falsch interpretiert habt? Dass ihr offensichtlich falsches über eine Situation gedacht habt? Zu einem späteren Zeitpunkt ist es Euch dann wie Schuppen von den Augen gefallen? Mir ist das schon häufig passiert. In diesen Situationen wird einem mit einem Mal bewusst, dass man Gedanken Glauben geschenkt hat, die offensichtlich nicht stimmten. Und diese Erkenntnis tut gut, plötzlich ist ein Geschmack von Freiheit da.  weiterlesen…

TAGS: , ,

Achtsamkeit produziert keine besseren Menschen, sagt eine Studie

9. Mai 2018
Constanze Basche-Cariers

Jetzt habe ich im Ärzteblatt einen Artikel vom Anfang diesen Jahres gelesen, in dem es heißt: Aggressionen, Vorurteile oder soziale Kompetenzen lassen sich mittels Meditation nicht beeinflussen. Studien, die in der Vergangenheit meinten, bewiesen zu haben, dass Meditation gütiger und barmherziger mache, wiesen allesamt methodische Schwächen auf. Eine Metastudie eines internationalen Forscherteams zeige: Das Meditieren macht niemanden zum einem besseren Menschen. weiterlesen…

TAGS: , , ,